Corona-Update: So geht es weiter

vom von Axel Bruning, Kategorie: Gottesdienste

Hier die neusten Nachrichten an die Kirchengemeinden zu Corona aus dem Landeskirchenamt in Bielefeld vom 22.04.2020

Die ersten Geschäfte haben bereits wieder geöffnet. Die Schulen nehmen am Donnerstag ihren Dienst auf. In kleinen Schritten geht es zurück zur Normalität. Einer neuen Normalität.
Deshalb fragen sich viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Gemeinden, Kirchenkreisen und auf landeskirchlicher Ebene: Wie geht es jetzt weiter? Können Gottesdienste bald schon wieder mit versammelter Gemeinde stattfinden? Wie ist es mit Beerdigungen? Und wie sieht es mit größeren Veranstaltungen in den kommenden Monaten aus?
Dazu haben wir Ihnen nach dem Gespräch mit den Superintendentinnen und Superintendenten gestern Nachmittag in diesem Newsletter erste Informationen zusammengestellt. Sobald es Neuigkeiten gibt (zum Beispiel konkrete Schutzmaßnahmen, die in Gottesdiensten umgesetzt werden müssen), melden wir uns wieder bei Ihnen.
Wir freuen uns, wenn Sie mit dazu beitragen, die kleinen Schritte in Richtung Normalität behutsam zu gehen, so dass nach innen und außen erkennbar wird: die evangelische Kirche handelt umsichtig und verantwortlich.
Herzliche Grüße
aus dem Landeskirchenamt

P.S.: Aktuelle Infos erhalten Sie weiterhin per Mail oder auf unserer Website: ekvw.de/corona


Gottesdienste
• Die Evangelische Kirche in Deutschland hat ein Eckpunktepapier mit Schutzmaßnahmen für Gottesdienste verfasst, das sich gerade in der Abstimmung mit dem Robert-Koch-Institut befindet.
• Die abgestimmten Eckpunkte beinhalten Hygienevorschriften, die verbindlich eingehalten werden müssen.
• Dazu sind von den Gemeinden Schutzkonzepte zu erarbeiten. Wo kein solches Schutzkonzept vorliegt, kann kein Gottesdienst gefeiert werden.
• Da in diesem Kontext sehr viele Dinge zu beachten sind, sollten sich Gemeinden dafür ausreichend Zeit nehmen. Ziel ist es nicht, möglichst frühzeitig wieder Gottesdienste in den Kirchen und Gemeindezentren anzubieten sondern das verantwortlich zu tun.
• Da, wo ein solches Konzept vorliegt und wo es unproblematisch möglich ist, kann nach jetzigem Kenntnisstand am 3. Mai Gottesdienst gefeiert werden. In der Fläche wird dies sinnvollerweise erst ab Mitte Mai bzw. ab Pfingsten möglich sein.

Bestattungen
• Laut aktueller Coronaschutzverordnung (Fassung vom 16. April 2020) ist bei Bestattungen die Begrenzung auf den engsten Familienkreis entfallen. Die Hygienebestimmungen sind nach wie vor verbindlich einzuhalten.
• Lokale Regelungen bleiben nur dann in Kraft, wenn sie der Abwehr einer konkreten Gefahr dienen.

Veranstaltungen
Großveranstaltungen sind in NRW bis einschließlich 31. August verboten. Unabhängig von der Frage, ab wann eine Veranstaltung eine Großveranstaltung ist, hat sich das Landeskirchenamt gestern mit den Superintendentinnen und Superintendenten darauf verständigt, dass bis zum Beginn der Sommerferien auch keine "größeren Veranstaltungen" (Empfänge, Einführungen etc.) stattfinden.